Meerschweinchenplattform

Zurück   Meerschweinchenplattform > Allgemeines > Off Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2011, 17:49   #1
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard Gartenimpressionen ;o)

Ich bin einfach jedes Jahr von Neuem erstaunt wie schnell Zucchetti und Co. plötzlich wachsen.

Die alten Bilder habe ich vor 3 Wochen gemacht und die Neuen sind von Heute...













Unglaublich, oder?
Ich freue mich schon darauf, wenn ich die ersten Zucchettis ernten kann



Leider muss ich mich noch ein wenig gedulden. Dafür habe ich heute die erste Keule meiner neuesten Kreation geerntet und gekocht.



Mhhhhhhh....so fein

Liebe Grüsse
Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Barilla für den nützlichen Beitrag:
buerserberg (02.09.2013)
Alt 27.06.2011, 21:55   #2
Biene
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Biene
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Frick
Beiträge: 341
Standard

Wau Barbara so ein Garten ist schon was Schönes.

Ich staune auch jedesmal wie schnell alles wächst.Die Natur ist einfach genial.

Was ist denn deine neuste Kreation???Eine neue Gurkenart??
__________________
Grüessli Sabine
Biene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 22:02   #3
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Zitat:
Zitat von Biene Beitrag anzeigen

Was ist denn deine neuste Kreation???Eine neue Gurkenart??
Dieses Pflänzli ist ja ganz alleine aus meinem Mist gewachsen. Zuerst dachte ich es gäbe Zucchettis, aber dann wuchsen die beiden Keulen immer mehr in die Breite und bekamen eine harte Schale.
Zum Essen sind sie wie Kürbis und sind ganz sämig. Bestimmt gäbe es daraus auch eine feine Suppe.

Grüessli Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 22:13   #4
Biene
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Biene
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Frick
Beiträge: 341
Standard

Dann ist es ein Zürbis???

Nein im Ernst es ist eine Kürbisart,gäll
__________________
Grüessli Sabine
Biene ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Biene für den nützlichen Beitrag:
Barilla (27.06.2011)
Alt 27.06.2011, 22:24   #5
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Zitat:
Zitat von Biene Beitrag anzeigen

Nein im Ernst es ist eine Kürbisart,gäll
Ich denke. Nur hatte ich letztes Jahr keinen Kürbis in dieser Art im Garten. Es ist also irgend eine Mutation.

Grüessli Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 17:30   #6
Biene
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Biene
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Frick
Beiträge: 341
Standard

Uiui Barbara hoffentlich ist es kein Zierkürbis,die sind giftig oder nicht?
__________________
Grüessli Sabine
Biene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 19:54   #7
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.232
Standard

Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen


Nur hatte ich letztes Jahr keinen Kürbis in dieser Art im Garten. Es ist also irgend eine Mutation.

Es gibt keinen Zweifel: das ist die neue Kürbisart Cucurbita Barbarellae !



Zitat:
Zitat von Biene Beitrag anzeigen
Uiui Barbara hoffentlich ist es kein Zierkürbis,die sind giftig oder nicht?
Du hast Recht, Sabine, Zierkürbisse sind ungesund. Vergiftungsgefahr durch Kürbisverzehr besteht aber insofern kaum, als sich der mögliche Giftstoff Cucurbitacin durch starke Bitterstoffe bemerkbar macht. Das isst niemand freiwillig!
__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franziska für den nützlichen Beitrag:
Biene (28.06.2011)
Alt 02.09.2013, 10:44   #8
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Nach dem langen nassen Frühling war ich dieses Jahr ja völlig frustriert und dachte, ich werde KEINE Kürbisse ernten können. Ich war es nicht gewohnt drei mal neue Samen nachzustecken. Aber als das Wetter plötzlich änderte, explodierten meine Kürbisbeete förmlich. Schaut mal....



Das grosse Beet vorne im Bild haben wir neu angelegt und ich bin sehrgespannt was da alles im Herbst unter diesem Blätterwald hervorkommt.



Hier habe ich noch ein Bild speziell für Franziska...



Erkennst du die Broccolipflanzen? Bin ja immer noch gespannt ob es da auch mal noch ein essbares Teil gibt?

Und noch ein Bild von meinen riesigen Sonnenblumen. War wohl nicht ideal sie unten am Garten zu pflanzen. Die Mais blieben nämlich ganz schön kümmerlich.



Einen schönen Tag wünscht euch allen

Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Barilla für den nützlichen Beitrag:
Anja (02.09.2013), Biene (02.09.2013), dazisch (02.09.2013), hirsi (02.09.2013), Mira (02.09.2013), nadja70 (02.09.2013), Onix81 (03.09.2013), Staubi (02.09.2013)
Alt 03.09.2013, 06:46   #9
Dalli
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Dalli
 
Registriert seit: 04.08.2013
Beiträge: 48
Standard

Hallo Barbara,

da hast Du ja eine ganz tolle Kürbispracht!!!
Du zeigst uns sicherlich auch bald die Früchte zu dem vielen Blattwerk, gell?
__________________
Liebe Grüße Dalli
Dalli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2013, 08:51   #10
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Zitat:
Zitat von Dalli Beitrag anzeigen
Du zeigst uns sicherlich auch bald die Früchte zu dem vielen Blattwerk, gell?
Sicher doch. Aber im Moment sind sie ja noch nicht reif und müssen noch ein Weilchen wachsen. Dieses Jahr geht einfach alles viel länger. Vor zwei Jahren habe ich am 2 September diese Kürbisse ernten können.



Liebe Grüsse
Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Barilla für den nützlichen Beitrag:
Margot (03.09.2013)
Alt 04.09.2013, 15:42   #11
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.232
Standard

Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen

Hier habe ich noch ein Bild speziell für Franziska...



Erkennst du die Broccolipflanzen? Bin ja immer noch gespannt ob es da auch mal noch ein essbares Teil gibt?
Ja, diese "purple sprouting broccolis" waren schon ein wenig ein Reinfall, ich muss es zugeben. Ich für meinen Teil habe das Warten auf essbare Teile aufgegeben und verwende die Pflanzen nur noch als willkommene Nahrung für die Kohlweissling-Raupen .


Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen
Und noch ein Bild von meinen riesigen Sonnenblumen. War wohl nicht ideal sie unten am Garten zu pflanzen. Die Mais blieben nämlich ganz schön kümmerlich.



Aaaah, dieses Bild ist Balsam für meine Gärtnerseele, die - nicht ganz neidlos - anerkennen muss, dass Dein Daumen einfach grüner und Dein Boden fruchtbarer ist als meiner. Aber mein Mais ist dieses Jahr einfach toll !

__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 20:54   #12
Ronja
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 23.11.2009
Ort: 9323 Steinach
Beiträge: 380
Standard

Hallo zusammen

Wobei ich Sagen muss, dass der Mais von Barbara aus der Bodenperspektive viel höher ist, als in Vogelperspektive aus dem Wohnzimmer.....

Ich für meinen Teil, finde den riesigen Garten von Barbara toll, bin aber sehr froh, dass es nicht meiner ist.

So, morgen ist der letzte schöne Tag, bis auf weiteres......geniesst ihn in vollen Zügen, danach kommt nur Regen, Regen, Regen. Man kann auch im Regenwetter wandern, macht nur nicht genausoviel Spass.
__________________
Liebs Grüessli, Doris
Ronja ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ronja für den nützlichen Beitrag:
Barilla (06.09.2013)
Alt 13.04.2014, 16:35   #13
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard Und die Saison geht wieder los.....

Mein Mann und ich haben ja im Frühjahr schon fast akribisch das Mistbeet nach Topiknollen durchsucht und alles fein säuberlich rausgelesen was wir gefunden haben. Offensichtlich ohne den gewünschten Erfolg.





Irgendwie macht mir diese Pflanze langsam aber sicher etwas Angst

Zudem habe ich letztes Jahr von Franziska ganz viele Broccolisetzlinge bekommen, welche dann wunderbare Pflanzen mit riesigen Blättern, aber ohne Röschen gemacht haben. So habe ich im Herbst fast alle meinen Fellmonstern verfüttert. Nur gerade Zwei habe ich stehen gelassen und was habe ich vorhin entdeckt????? Genau......Jetzt machen sie richtig schöne Broccolis. Ihr glaubt gar nicht, wie fest mich das freut.





GUTES PROJEKT, oder?

Grüessli Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Barilla für den nützlichen Beitrag:
Anja (13.04.2014), Biene (15.04.2014), buerserberg (23.04.2014), hirsi (13.04.2014), Mira (13.04.2014)
Alt 13.04.2014, 17:30   #14
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.232
Standard

Naaaaa, liebe Barbara, sind das tolle Pflänzlis oder nicht ? Wann hast du schon jemals im April Broccoli geerntet, hä??
__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 18:46   #15
Nala
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nala
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Obstalden
Beiträge: 1.224
Standard

Also ich find die Topis ja genial. Bei mir wollen die irgendwie nie richtig wachsen Dafür sonstiges Unkraut, das man nicht mal verfüttern kann

Verdient halt Frau Coop mehr an mir
__________________
Gruss Nala

--
http://www.0x1b.ch/galerie/meerschweinchen/
Nala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 20:07   #16
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Zitat:
Zitat von Franziska Beitrag anzeigen
Naaaaa, liebe Barbara, sind das tolle Pflänzlis oder nicht ? Wann hast du schon jemals im April Broccoli geerntet, hä??
Noch gar nie. Das ist wirklich mega lässig. Bin gespannt ob sie beim kochen ihre Farbe verlieren. Kennt sich da jemand aus?

Grüessli Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 21:55   #17
Ragusa
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Ragusa
 
Registriert seit: 06.12.2009
Ort: BeO
Beiträge: 45
Standard Neobiota

Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen

Irgendwie macht mir diese Pflanze langsam aber sicher etwas Angst

Hallo Barbara

Ja, das würde es mir auch machen.

Topinambur gehört nämlich zu den invasiven Neophyten. Neophyten sind fremdländische Pflanzen, die ursprünglich nicht in unseren Breitengraden gewachsen sind und zumeist irgendwann (kann auch vor Jahrzehnten gewesen sein) von Menschenhand bei uns eingeführt wurden.
Diese Pflanzenarten wuchern allgemein sehr stark. Bei Topinambur zum Beispiel bedingt die enorme Wuchskraft, dass schon Bruchstücke der Knolle reichen, um neu auszukeimen und auch in Folgekulturen durchzuwachsen (d.h., wenn Du das Beet umgräbst und dabei unbemerkt eine Knolle zerteilst und nur dieser Teil davon im Boden bleibt, wächst und vermehrt sie sich erneut).
In Mitteleuropa verwildert Topinambur häufig und kann - wie andere Neobiota, bzw. Neophyten - Probleme verursachen, da sie heimische Pflanzen verdrängt und damit u.a. auch die Biodiversität gefährdet. Im Juli und August bildet Topinambur an den unterirdischen Ausläufern länglich-spindelförmige Knollen, die als Kohlehydratspeicher dienen. Aus ihnen treiben im folgenden Frühjahr neue Sprossen. Die Pflanze ist damit in der Lage, in eine bestehende Pflanzengesellschaft einzudringen und diese aufgrund ihres raschen Wachstums zu verdrängen. Im Gegensatz zu gewissen anderen Neophyten (z.B. die gefährlichen Ambrosia und Riesenbärenklau, aber auch Kanadische Goldruten, Sommerflieder, Japanknöterich, Springkraut, etc.) ist die Stärke als Neophyt bei Topinambur eher standortabhängig.
Einige Neophyten sind aufgrund der verheerenden Wirkung, die sie auslösen können, in der Freisetzungsverordnung des Bundes als verbotene Pflanzen geführt (Topinambur gehört leider noch nicht dazu).

In unseren heimischen Gärten sollten wir daher bestrebt sein, möglichst einheimische Pflanzen zu pflegen, bzw. invasive Fremdarten meiden, oder deren Lebensraum zumindest massiv einzugrenzen. Die Vernichtung von freigesetzten, invasiven Neophyten in der Landschaft allgemein, der Landwirtschaft und in Wäldern/Waldrändern kostet die Kantone jährlich eine Menge Steuergelder.

LG
Doris
Ragusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 22:53   #18
edith
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2011
Ort: Buchs SG
Beiträge: 103
Standard

Liebe Barbara, da kann man nur neidisch werden bei Deinem Garten, bei uns ist alles noch kahl!!! Topi haben wir letztes Jahr auch gepflanzt und nun haben wir die Bescherung! Wenn was wächst dann das, obwohl wir unserer Meinung nach alle Knollen rausgenommen haben! Ja immerhin die Meeris fressen sie ja gerne.
edith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 09:26   #19
Barilla
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Barilla
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: 8738 Üetliburg
Beiträge: 3.687
Standard

Zitat:
Zitat von Nala Beitrag anzeigen
Also ich find die Topis ja genial. Bei mir wollen die irgendwie nie richtig wachsen Dafür sonstiges Unkraut, das man nicht mal verfüttern kann
Liebe Nala

Gerne kannst du bei mir nochmals Knollen mitnehmen. Diejenigen welche ich letzte Woche geerntet habe und mit etwas Erde bedeckt habe, wachsen schon wieder ganz schön in ihrem Kübelchen.

Also melde dich, falls du oder natürlich auch jemand anderes interessiert wäre.

Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen


Noch gar nie. Das ist wirklich mega lässig. Bin gespannt ob sie beim kochen ihre Farbe verlieren. Kennt sich da jemand aus?

Es ist wie mit den blauen Bohnen, er wird durchs kochen leider grün. So schade aber auch.

Gruss Barbara
__________________
Barilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 10:54   #20
Nala
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nala
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Obstalden
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Barilla Beitrag anzeigen
Gerne kannst du bei mir nochmals Knollen mitnehmen. Diejenigen welche ich letzte Woche geerntet habe und mit etwas Erde bedeckt habe, wachsen schon wieder ganz schön in ihrem Kübelchen.
Also melde dich, falls du oder natürlich auch jemand anderes interessiert wäre.
Hou ja das wär lässig! Vielleicht hätten die Knollen dieses Mal ja erbarmen mit mir und verwildern auch

Meld ich noch via "pizzapizza" (wie heisst dieser Messanger eigentlich wirklich? *G*) wegen Termin.

Jetzt muss ich erst noch mein neues Ballkleid abholen
__________________
Gruss Nala

--
http://www.0x1b.ch/galerie/meerschweinchen/
Nala ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Nala für den nützlichen Beitrag:
Barilla (01.05.2014)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.