Meerschweinchenplattform

Zurück   Meerschweinchenplattform > Anzeigen > Leihmeerschweinchen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2011, 20:59   #1
karin66
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 127
Standard Umfrage von 20 Minuten online

Hallo zusammen
Heute wurden diverse Anbieter von Leihmeerschweinchen von einer Journalistin von "20 Minuten online" telefonisch befragt. 20 Minuten online möchte mit dieser Befragung die Thematik der Leihmeerschweinchen nochmals aktualisieren und publik machen.
Das Resultat der Befragung wird in den nächsten Tagen auf 20 Minuten online zu lesen sein (Artikel kann über die Suchfunktion gesucht werden).
Hier der Link zu 20 Minuten Online:
http://www.20min.ch/

Viel Spass beim Lesen¨
Karin
karin66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 21:58   #2
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Zitat:
Zitat von karin66 Beitrag anzeigen
Heute wurden diverse Anbieter von Leihmeerschweinchen von einer Journalistin von "20 Minuten online" telefonisch befragt
Ich glaube die hat meine ganze Adressliste durchtelefoniert

Gruss
Priska

Ach ja, und Eva Waiblinger hat sie auch befragt...
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Priska für den nützlichen Beitrag:
Eva Fellkugeln (22.01.2011)
Alt 22.01.2011, 21:00   #3
Eva Fellkugeln
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Ort: 9608 Ganterschwil SG
Beiträge: 419
Standard

Das mag sein, bei mir hat sie auch angerufen hat sie denn was vernünftiges geschrieben?
__________________
Grüssle Eva

Eva Fellkugeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 21:50   #4
Gabi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2010
Beiträge: 95
Standard

Hoi Karin

mit welchem Stichwort findet man denn diesen Artikel? Ich habs irgendwie nicht geschafft, ihn zu finden...

Gruss
Gabi
__________________
Gabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 22:38   #5
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Ich glaube nicht, dass es schon online ist....

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 09:16   #6
karin66
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 127
Standard Artikel

Hat jemand den Artikel schon gefunden - also ich nicht, obschon mir die Dame am letzten Freitag sagte, er würde in den nächsten Tagen erscheinen...
karin66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 09:18   #7
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Nein, ich habe jeden Tag nachgeschaut, aber ohne Erfolg...

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2011, 09:54   #8
Locke
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Locke
 
Registriert seit: 30.01.2010
Ort: Kölliken
Beiträge: 425
Standard

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die Aussage "in den nächsten Tagen" bei verschiedenen Menschen jeweils verschieden lange dauern kann

Kommt sicher noch.
__________________
Gruess
Jeannette

**Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein** (Simone de Beauvoir)
Locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 11:56   #9
Nagerli
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nagerli
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: New Zealand
Beiträge: 1.160
Standard

So, der Beitrag ist nun erschienen:

20 Minuten
__________________
Liebe Grüsse von Andrea & den Kuschelmonstern

Nagerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 12:09   #10
Nala
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nala
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Obstalden
Beiträge: 1.225
Standard

Hab ihn auch gelesen. Ein Chat-Kollege hat mir den Link sogar geschrieben *G*. Find ich immer witzig, wie viele Leute um mich, mir solche Links schicken, weil sie wissen, dass ich Meerschweinchen halte *G*

Den Artikel find ich ziemlich gut. Die Ansicht von Eva Waiblinger scheint mir so bisschen in die perfekte Welt zu gehören. Die Welt ist aber nicht perfekt. Da ist es mir lieber, dass die Leihmeerschweinchen so rausgehen, wie es Priska und ihr anderen schreibt. Unser Quincy war ja auch mal ein Leihmeerschwein. Ich habe nicht das Gefühl, dass er einen Schaden davon trug. Im Gegenteil. Er ist ein sehr achtsamer, liebevoller Chef.
__________________
Gruss Nala

--
http://www.0x1b.ch/galerie/meerschweinchen/
Nala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 15:06   #11
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Die Kommentare sind mindestens so spannend wie der Artikel....

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 15:14   #12
Nagerli
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nagerli
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: New Zealand
Beiträge: 1.160
Standard

Zitat:
Zitat von Priska Beitrag anzeigen
Die Kommentare sind mindestens so spannend wie der Artikel....
Da hast du in der Tat recht liebe Priska - naja, das ist halt wohl teilweise der Spiegel unserer heutigen Gesellschaft
__________________
Liebe Grüsse von Andrea & den Kuschelmonstern

Nagerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 15:15   #13
Nala
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nala
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Obstalden
Beiträge: 1.225
Standard

Zitat:
Zitat von Priska Beitrag anzeigen
Die Kommentare sind mindestens so spannend wie der Artikel....
Das ist auf 20min immer so Wobei manche Kommentare auch ganz toll sein können. Je nach Thema. Ich warte noch bis das Niveau stärker absinkt. Kommt sicher noch. Meerschweinchenprobleme. Wir sollen die Welt retten, nicht Meerschweinchen. Manchmal fragt man sich echt bei den Menschen
__________________
Gruss Nala

--
http://www.0x1b.ch/galerie/meerschweinchen/
Nala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 16:24   #14
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Und als nächstes kommen die Leihmeerschweinchen im Radio Energy, irgendwann am Donnerstagmorgen....

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 16:36   #15
Nala
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Nala
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Obstalden
Beiträge: 1.225
Standard

Zitat:
Zitat von Priska Beitrag anzeigen
Und als nächstes kommen die Leihmeerschweinchen im Radio Energy, irgendwann am Donnerstagmorgen....
Cool! Das gute daran find ich nämlich, dass so immer mehr Menschen Bescheid wissen, dass Meerschweinchen nicht (mehr) alleine gehalten werden dürfen. Ob man nun Leihmeerschweinchen gut oder schlecht findet ist egal - hauptsache kein Schweinchen muss mehr alleine sein Leben verbringen!
__________________
Gruss Nala

--
http://www.0x1b.ch/galerie/meerschweinchen/
Nala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2011, 18:23   #16
OhLaLa
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von OhLaLa
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Liechtenstein
Beiträge: 584
Standard

Wow, beim Durchlesen dieser Kommentare sieht man mal wieder, wie stolz wir auf unsere "Rasse" sein können. Da möchte man
__________________
Liebe Grüsse
Jennifer

OhLaLa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 09:50   #17
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.233
Standard

Ich finde den Artikel eigentlich - für 20 Minuten-Verhältnisse - relativ gut. Dass dabei auch Eva Waiblingers kritischer Stimme Platz eingeräumt wird, schadet gar nichts; immerhin ist das zweimalige Umziehen des Leihmeeris und der damit verbundene Stress tatsächlich derjenige Faktor, der einen nicht wegzudiskutierenden Nachteil an der Leihmeerschweinchenidee darstellt. Dass das "Ausleihen" eines Meersäulis trotzdem eine Lösung darstellt, die dem Alleinelassen eines verwaisten Tieres bei weitem vorzuziehen ist - und dass das Alleinelassen nicht mehr erlaubt und strafbar ist - geht aus dem Artikel doch deutlich hervor, und das ist gut so.


Die Kommentare finde ich eigentlich noch ganz amüsant. Die meisten wirken auf mich ziemlich "bemüht" und künstlich. Ich glaube nicht, dass einer der Kommentatoren "im wirklichen Leben" ein echter Tierfeind ist und einem Meeri etwas Böses wollte... aber im anonymen Raum dieses Online-Blättchens kann man sich ja mal mit "lustigen" Bemerkungen hervortun .
__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 10:46   #18
Eva Fellkugeln
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Ort: 9608 Ganterschwil SG
Beiträge: 419
Standard

Interessant finde ich die Idee, dass absichtlich Leihmeeris prodzuiert werden könnten...
__________________
Grüssle Eva

Eva Fellkugeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 11:26   #19
Gabi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2010
Beiträge: 95
Standard

Ich war sehr positiv überrascht über diesen Artikel - vor allem, wenn man bedenkt, welche Qualität "20 minuten" generell so hat.
Das Thema ist nicht reisserisch aufgemacht und wurde offensichtlich gut recherchiert, dass auch eine kritische Stimme eingebaut wurde, macht das Ganze nur seriöser, nicht schlechter.
Hab auch versucht, einen Kommentar zu schreiben, aber das scheint nicht zu gehen, wenn man sich nicht registriert - oder es dauert vielleicht ewig, bis er erscheint. Wer weiss.

Wie auch immer, ich finds gut, dass auch in so einem Blettli drauf aufmerksam gemacht wird, dass man Meeris nicht einzeln halten soll und darf.
Für mich sind Leihmeeris eine durchaus brauchbare Lösung, sofern die Verleiher das wirklich seriös handhaben und die Tiere nicht mehrfach ausgeliehen werden.

Es ist klar, dass Züchter oftmals Tiere, die nicht mehr zur Zucht eingesetzt werden, als Liebhabertiere abgeben.
Es ist auch klar, dass längst nicht jeder Züchter ein Riesenrudel auf einer Mordsfläche hat, so dass es nicht für jedes ehemalige Zuchttier der totale Horror ist, wenn es später nur mit einem einzigen Kumpel in einem durchschnittlichen Käfig zusammenlebt.
Und für die meisten dieser Zuchttiere ist es durchaus zumutbar, wenn sie als zwei- oder dreijährige einen Umzug verkraften müssen und dann vielleicht ein, zwei Jahre später nochmals.

Heikel wird es erst dann: was machen die Leihmeeri-ZüchterInnen mit den Leihmeeris, die wieder zurückgebracht werden und die dann irgendwo zwischen vier und sechsjährig sind? Natürlich können sie die nicht einfach alle wieder bei sich aufnehmen, denn wie Priska ja ganz klar sagt: Züchter sind keine Meerialtersheime.
Es werden dann also Liebhaberplätze gesucht, wo die Tiere wirklich für den Rest ihres Lebens bleiben können.

Da könnte es in den kommenden Jahren durchaus noch Engpässe geben, denn sooooo viele Leute sind nun auch wieder nicht darauf aus, ein älteres Tier aufzunehmen und auch noch die ganzen Tierarztkosten zu tragen, die dann unter Umständen dazukommen in den letzten Monaten.
Hier fehlt uns noch so etwas wie die "Stiftung für das Pferd" in Le Roselet.

(Übrigens leben auch in Le Roselet nicht einfach alle Pferde in einer einzigen Riesenherde, denn genau wie für Meeris, die sich das Rudel nicht gewohnt sind, ist es auch für alte Pferde, die ein Leben lang ihre Einzelbox und ihre eigene Koppel hatten nicht so einfach, sich in einer ganzen Herde zu integrieren. Selbstverständlich muss jedes Tieraltersheim auf sowas Rücksicht nehmen und sich da Lösungen einfallen lassen - sprich nebst grossen Gruppen eben auch viele Kleingruppen halten).

Wer weiss, vielleicht gründet die IG Meerschwein oder der Verein für Leihmeerschweinchen ja irgendwann mal so eine Stiftung?
Privat wird das kaum finanzierbar sein.

Und, klar - wenn es so eine Stiftung geben würde, könnte manch ein einsames älteres Meeri auch direkt dorthin ziehen, ohne ein Leihmeeri als Gspänli zu brauchen. Je nachdem, ob sich die Besitzer von ihrem Tier trennen können/möchten, oder eben nicht.
Stressiger als fürs Leihmeeris wäre der Umzug dann auch nicht...
__________________
Gabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 13:08   #20
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 637
Standard

Zitat:
Zitat von Gabi Beitrag anzeigen
Heikel wird es erst dann: was machen die Leihmeeri-ZüchterInnen mit den Leihmeeris, die wieder zurückgebracht werden und die dann irgendwo zwischen vier und sechsjährig sind? Natürlich können sie die nicht einfach alle wieder bei sich aufnehmen, denn wie Priska ja ganz klar sagt: Züchter sind keine Meerialtersheime.
Nein, ich bin kein Meerialtersheim.
Aber meine ehemaligen (Zucht-)Meerschweinchen, die ich als Leihmeerschweinchen ausgeliehen habe, bin ich durchaus bereit, wieder aufzunehmen und zu behalten bis sie sterben - das hätte ich ja unter Umständen auch gemacht, wenn sie nicht noch als Leihmeeri auswärts gewesen wären zwischendurch.
Was ich aber nicht will, ist die alten Tiere von Hinz und Kunz aufzunehmen und zu pflegen. Nicht mal nur aus Platz- oder Kostengründen, und auch nicht vorwiegend aus Quarantäneproblemen (das habe ich so oder so wenn ein Leihmeeri auswärts war und wieder zurück kommt - das ist übrigens mein grösstes Problem damit!), sondern schlicht und ergreifend weil ich keine Lust hätte, ein Rudel von Meeris zu betreuen, die mir nicht gefallen


Zitat:
Zitat von Gabi Beitrag anzeigen
Da könnte es in den kommenden Jahren durchaus noch Engpässe geben, denn sooooo viele Leute sind nun auch wieder nicht darauf aus, ein älteres Tier aufzunehmen und auch noch die ganzen Tierarztkosten zu tragen, die dann unter Umständen dazukommen in den letzten Monaten.
Hier fehlt uns noch so etwas wie die "Stiftung für das Pferd" in Le Roselet.
Richtig, das ist genau das, was ich der Redaktorin auf den Einwand von Eva Waiblinger geantwortet habe: Wenn ich so ein Meerschweinchenaltersheim wüsste, würde ich den Leuten durchaus empfehlen, ihr Tier dort hinzubringen - aber eben, es müsste nicht ein Grossrudel in Robusthaltung sein, es müssten Kleingrüppchen in ziemlich gut betreuter (Innen-)Haltung sein....

Zitat:
Zitat von Gabi Beitrag anzeigen
Und, klar - wenn es so eine Stiftung geben würde, könnte manch ein einsames älteres Meeri auch direkt dorthin ziehen, ohne ein Leihmeeri als Gspänli zu brauchen. Je nachdem, ob sich die Besitzer von ihrem Tier trennen können/möchten, oder eben nicht.
Stressiger als fürs Leihmeeris wäre der Umzug dann auch nicht...
Jein - sehr oft ist das "Übriggebliebene" ja uralt - die Leihmeeris hingegen im sogenannt besten Alter, das fände ich schon einen Aspekt, den man beachten müsste bei der Entscheidung, wer nun stressloser umzieht...


Zitat:
Zitat von Gabi Beitrag anzeigen
Wer weiss, vielleicht gründet die IG Meerschwein oder der Verein für Leihmeerschweinchen ja irgendwann mal so eine Stiftung?
Privat wird das kaum finanzierbar sein.
Tja, das müsste wohl jemand machen, der mehr von Marketing versteht als ich. ....
Die IGM kann das von ihrem bisschen Mitgliederbeitrag aus den Vereinen (die so was ausserdem nur bedingt ideell unterstützen) natürlich auch nicht finanzieren.

Aber wer weiss, grundsätzlich wäre so was sicher möglich, vielleicht findet sich ja mal wer, der so was aufbauen möchte....

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.