Meerschweinchenplattform

Zurück   Meerschweinchenplattform > Allgemeines > Tierschutz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2011, 07:57   #1
Anja
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 395
Standard welche Tierschutzorganisation?

Guten Morgen

ich habe diese Nacht nicht gerade viel geschlafen. Gestern Abend sah ich im Fernsehen einen Beitrag über Schweine in Taiwan, welche aus übelste gequält, zwangsernährt und in engsten Gittern gehalten werden um schlussendlich mit 600kg geopfert (lebend versteht sich) zu werden. Nach dem Motto, wer das dickste Schwein hat, hat die Gunst der Götter - ich fasse es nicht! Manchmal schäme ich mich, zur Spezie Mensch zu gehören, wenn ich daran denke, wieviele Millionen Tiere leiden müssen wegen uns. Ich möchte aktiv werden, nicht nur für diese armen Schweinchen, einfach allgemein für die Tiere.

Wer hat Erfahrungen mit Tierschutzorganisationen, welche wirklich etwas für Tiere tun und nicht das meiste Geld in Bürokratie fliesst? Wenn man nachfragt, sagen sie einem eh nicht die Wahrheit, vielleicht hat jemand hier positive oder negative Erfahrungen gemacht?

etwas traurige Grüsse
Anja
Anja ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Anja für den nützlichen Beitrag:
Franziska (12.08.2011)
Alt 12.08.2011, 10:31   #2
Anja
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 395
Standard

PS: falls schon mal jemand aktiv was machen möchte

http://www.vier-pfoten.ch/kosmetika2013

liebe Grüsse
Anja
Anja ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Anja für den nützlichen Beitrag:
Biberli (15.08.2011), hirsi (12.08.2011)
Alt 12.08.2011, 11:46   #3
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.234
Standard

Liebe Anja,

mangels Fernseher bleiben mir solche Filme - zum Glück - erspart. Allerdings holt einen die Realität ja auch dann ein, wenn man das Elend nicht eins zu eins dokumentiert sieht - darüber zu lesen (wie jetzt z.B. hier - diese Taiwaner Schweinequal war mir noch nicht bekannt) ist ja auch schon schrecklich genug. Und ja, das Gefühl der Scham darüber, wozu Menschen fähig sind, kenne ich auch.

Ich persönlich unterstütze den WWF (obwohl man ja auch über diese Institution nicht nur Positives hört) sowie den lokalen Tierschutz in Basel finanziell. Ich könnte es mir auch befriedigend vorstellen, mich in einer Institution aktiv einzusetzen und ehrenamtlich mitzuhelfen, muss aber gestehen, dass ich diesbezüglich noch nicht tätig geworden bin, obwohl mir der Gedanke immer wieder kommt.

Ansonsten denke ich, dass es durchaus auch Tierschutz ist, sich ganz kleinräumig, im eigenen "Gärtchen", für artgerechte Tierhaltung einzusetzen, aufzuklären, zu informieren, Vorbild zu sein.
__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franziska für den nützlichen Beitrag:
Anja (12.08.2011)
Alt 12.08.2011, 22:21   #4
Anja
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 395
Standard

Liebe Franziska

vielen Dank für deinen Beitrag.

Ja, gestern wäre ich auch froh gewesen, ich hätte das nicht gesehen am Fernseher. Andererseits bin ich ja froh, dass sie es publik machen, solche Sachen müssen an die Öffentlichkeit, damit die Chance besteht, dass es ein Ende nimmt.

Hoffen wir auf bessere Zeiten für die Tierchen...

liebe Grüsse
Anja
Anja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.