Meerschweinchenplattform

Zurück   Meerschweinchenplattform > Meerschweinchen > Fortpflanzung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2016, 19:09   #1
mortirolo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2016
Ort: Seeland
Beiträge: 4
Standard 3 unkastrierte Meeris....

...und nun? Hallo, ich bin Coni und neu hier...Im Dezember habe ich notfallmässig
3 unkastrierte ca. 4-5 monatige Jungs übernommen. Sie kommen super miteinander aus. Eines der Meeris hatte bereits Milben als es bei uns eintraf und ich musste dann alle 3 behandeln, aber mittlerweile geht es ihnen wieder prächtig.
Nun folgendes; die Meeris sind in reiner Aussenhaltung..ich habe 3 Gehege miteinander verbunden und meine Tochter und ich sind fleissig am ausmisten und umstellen, so dass es den Jungs nicht langeweilig wird.
Die Jungs sind mittlerweile wohl 7-8 Monate alt und nach wie vor unkastriert. Sie kommen aber super miteinander aus.
Eigentlich möchten wir aber die Gruppe vergrössern und auch mindestens einmal Junge haben.
Nun meine Frage, die bisher kein Buch beantworten konnte...
Wäre es möglich, dass ich nur 2 der Böckli kastrieren lasse und eines nicht? Wenn ja, ab wann könnte ich dann Weibchen dazu setzen und wie viele müssten es mindestens sein?

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung ich bin sehr gespannt auf Antworten und würde mich sehr über Hilfe freuen!
Beste Grüsse
Coni
mortirolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 20:33   #2
OhLaLa
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von OhLaLa
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Liechtenstein
Beiträge: 583
Standard

Zitat:
Zitat von mortirolo Beitrag anzeigen
Eigentlich möchten wir aber die Gruppe vergrössern und auch mindestens einmal Junge haben.
Nun meine Frage, die bisher kein Buch beantworten konnte...
Wäre es möglich, dass ich nur 2 der Böckli kastrieren lasse und eines nicht? Wenn ja, ab wann könnte ich dann Weibchen dazu setzen und wie viele müssten es mindestens sein?

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung ich bin sehr gespannt auf Antworten und würde mich sehr über Hilfe freuen!
Beste Grüsse
Coni
Hallo Coni

Herzlich Willkommen im Forum! Schön, dass du dich vorher informierst!

Du hast also drei Böckli und möchtest das Rudel vergrössern. Am liebsten hättet ihr mind. einmal Junge und möchtet daher zwei der Buben kastrieren lassen und Weibchen dazusetzen, damit sich der dritte, unkastrierte Bock, fortpflanzen kann.

Ich muss dir leider sagen, dass die Ausgangslage sehr ungünstig ist. Drei Jungs werden sich um Weibchen streiten, auch wenn bereits zwei kastriert sind. Gemischte Gruppen (mehrere Jungs und Weibchen) funktionieren zwar manchmal, allerdings brauchen diese sehr viel Platz, pro Kastrat rechnet man mit ~3 Weibchen und dazu klappt es auch nur, wenn die Jungs den passenden Charakter und eine gute Sozialisation haben. Da deine Jungs ohne Erzieher aufgewachsen sind und alle gleich alt, sprich: gleich stark sind, ist das eine sehr ungünstige Ausgangslage. Mit dieser Voraussetzung würde ich wirklich davon abraten, eine Gemischtgruppe aufzubauen. Zudem müsstet ihr ja viele Weibchen dazu setzen und das gäbe eine explosionsartige Vermehrung an Tieren.

Zitat:
Zitat von mortirolo Beitrag anzeigen
Im Dezember habe ich notfallmässig
3 unkastrierte ca. 4-5 monatige Jungs übernommen.
Du schreibst, dass die drei Jungs notfallmässig aufgenommen wurden. Ist denn etwas von ihrer Herkunft bekannt? Denn nicht mit jedem Meersäuli sollte bzw. darf man vermehren. Es gibt einige genetische Besonderheiten bestimmter Farben/Rassen, die bei falscher Verpaarung zu grossen Problemen bei den Jungtieren führt und sogar gesetzlich verboten sind (Qualzucht). Das Wissen über diese Besonderheiten muss daher beim Halter vorhanden sein vor einer Verpaarung und man muss entsprechend ausschliessen können, dass die Tiere, von denen man Junge haben möchten, eine solche genetische Besonderheit in sich tragen.


Dann noch ein paar ganz grundsätzliche Fragen:
1. Habt ihr euch schon mit den Grundsätzen für eine mit möglichst wenig Risiko verbundene Trächtigkeit auseinandergesetzt? Wisst ihr bspw. wie alt und schwer ein Weibchen sein sollte, damit sie verpaart werden darf?

2. Geschlechtsreife: Wisst ihr, ab wann Jungtiere geschlechtsreif werden? Lässt ihr die Jungs frühkastrieren oder trennt ihr diese vor Geschlechtsreife ab? Bei einer Trennung muss für die Jungtiere gewährleistet sein, dass diese zu mind. einem erwachsenen Tier kommen, damit diese weiter erzogen werden. Das wäre dann auch die nächste Frage:

3. Sozialisation: Jungtiere lernen das Meerschweinchen ABC von Erwachsenen. Wie sollen die Jungtiere bei euch aufwachsen, damit sie gut sozialisiert werden? Plant ihr dann mehrere Gruppen?

4. Was plant ihr mit dem unkastrierten Vater der Würfe zu machen? Wenn er in der Gruppe bleibt, deckt er die Mütter direkt nach der Geburt wieder und auch die Töchter werden sehr früh geschlechtsreif und können bei der ersten Brunst vom Vater gedeckt werden. Trennt ihr den Vater ab? Was für einen Partner erhält er dann? Unkastrierte Böcke sind in der Vergesellschaftung ja nicht ganz einfach.

5. Sollen alle Jungtiere bei euch bleiben? Für wieviele habt ihr Platz?


Ich hoffe, ich habe dich mit meinen Fragen nun nicht gerade erschlagen. Aber wie du siehst, stellen sich bei dem Wunsch nach Babies einige ganz zentrale Fragen, die vorgängig alle durchdacht werden müssen, damit für die Tiere eine möglichst unkomplizierte Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht gewährleistet werden kann und für die Besitzer das Ganze auch ein freudiges Ereignis wird.
__________________
Liebe Grüsse
Jennifer

OhLaLa ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu OhLaLa für den nützlichen Beitrag:
Barilla (13.03.2016), Krümelmonster (13.03.2016), Mira (14.03.2016), Purzel (15.03.2016), Rebecca (16.03.2016)
Alt 14.03.2016, 12:05   #3
Mira
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Mira
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort: 9014 St. Gallen
Beiträge: 1.618
Standard

Zitat:
Zitat von mortirolo Beitrag anzeigen
Die Jungs sind mittlerweile wohl 7-8 Monate alt und nach wie vor unkastriert. Sie kommen aber super miteinander aus.
Eigentlich möchten wir aber die Gruppe vergrössern und auch mindestens einmal Junge haben.
Nun meine Frage, die bisher kein Buch beantworten konnte...
Wäre es möglich, dass ich nur 2 der Böckli kastrieren lasse und eines nicht? Wenn ja, ab wann könnte ich dann Weibchen dazu setzen und wie viele müssten es mindestens sein?

Hallo Coni und willkommen!

Meerschweinchenjunge sind entzückend, aber leider ist das Ganze nicht so einfach, wenn man auch das Wohl der Tiere im Auge behält. Das andere wäre reine Vermehrung auf Kosten der Schweinchen, und das wollt ihr doch bestimmt nicht.

Ich erinnere mich an einen Fall in meiner Region, da wollte eine Familie auch "einmal Junge haben". Als die Meerschweinchengruppe dann auf 17 Tiere angewachsen und die Familie völlig überfordert war, gab man die Tiere ins örtliche Tierheim ab.

Wie Jennifer dir bereits ausführlich geschrieben hat, ist das so eine Sache mit dem "einmal Junge haben"-Wollen und eure jetzige Konstellation - 3 unkastrierte, noch jugendliche Böcke mit vermutlich unklarer Herkunft/Rasse - zudem sehr ungünstig als Ausgangslage.

Zum Thema Nachwuchs, kannst du dich hier mal durchlesen - http://diebrain.de/I-nachw.html. Ganz allgemein ist diebrain-Seite - http://diebrain.de/I-index.html - sehr empfehlenswert. Hier findest du viele Tipps und Anregungen für alle Bereiche der Schweinchenhaltung.

Ich würde die jetzigen Boys alle kastrieren lassen. Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, wäre eine Aufstockung der Gruppe mit weiteren (kastrierten) Buben eine Möglichkeit. Oder ihr macht zwei Gruppen (mit jeweils mindestens drei, besser vier Tieren), eine davon eine Haremsgruppe, also Kastrat plus Mädels, ferner eben die Bubengruppe. Vielleicht lässt du dir das Ganze nochmals durch den Kopf gehen.

Wenn du möchtest, kannst du uns gerne mal Fotos von deinen Jungs und ihrem Zuhause zeigen.
__________________

Liebe Grüsse
Claudia
Mira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 21:35   #4
mortirolo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2016
Ort: Seeland
Beiträge: 4
Standard

Liebe Claudia und liebe Jennifer
Danke für Eure hilfreichen Antworten! Ich war wohl zuwenig genau!
Ich weiss haargenau woher die Meersäuli kommen :-), sie sind
von der Schule meiner Tochter. Diese hatten eine grössere Gruppe
an Meersäuli (6 Stk), welche letzten Frühling aufgezogen wurde...leider
haben nicht alle betreuuenden Kinder gleich gut zu den Meeris geschaut und
es gab ab und an Wechsel (einmal kam ene Katze und holte eines, ein anderes Mal wurde eines krank und es wurde zu spät gemerkt in der Schule). Meine Tochter hat immer ganz gewissenhaft alles geputzt und die Meersäuli gefüttert, wir haben dann meist die Feriendienste übernommen und der Schule Rückmeldung gegeben, wenn wir der Meinung waren, dass die Kinder nicht alle gut genug schauten (es gab alternierende Wochendienste, welche meine Tochter zusätzlich noch unterstützte). Kurz vor Weihnachten wurden dann von den 6 Meersäuli die jüngsten 3 gestohlen..es fehlte wohl noch jemandem ein Weihnachtsgeschenk...wir waren schon lange zuhause am Gehege bauen und der betreuende Lehrer wusste das. 2 der Meersäuli waren von einer Zucht einer der Mitarbeiterinnen der Schule, das 3te von einer Kollegin von ihr...diese drei sind übrig geblieben und der Lehrer hat die Gruppe dann aufgrund der 3 gestohlenen Meersäuli geschlossen und mich gefragt, ob ich diese übernehmen würde.
Gesagt, getan...die Jungs sind also absolut sozialisiert...und nun seit ca. 20.Dezember nur noch zu dritt.
Ich werde gerne dann Fotos von den Gehegen reinstellen...muss diese aber zuerst machen. Es sind 3 verbundene Aussengehege, einerseits unser ehemaliges Zwergkaninchengehege (nacht Tierschutz), mit gedecktem Haus, Treppenausgang und rund 2,5x1 m Aussenfläche, daran angeschlossen 2 normierte grosse Gitteraussengehege; alle 3 Gehege miteinander verbunden und durchgängig für die Meeris, sowie gedeckt, die Gittergehege sind je ca. 2x1,5 m.
Ich würde übrigens das Böckli, wenn es einmal gedeckt hat, danach ebenfalls kastrieren...ich möchte vor allem die Vergesellschaftung so machen, dass es möglichst keinen Stress für die Meeris gibt.
Ach ja, bald bekomme ich noch ein Kinderholzspielhaus dazu, welches ich auch noch anbauen werde, das bringt dann nochmals ca. 1x1,5 m Grundfläche.
In meinen Büchern steht viel und ich lese dies alles sehr genau durch...ich wollte mein theoretisches Wissen eigentlich sehr gerne mit Euren praktischen Tipps ergänzen....die 3 unkastrierten Böckli verstehen sich prächtig und haben sich nach Auskunft der Lehrpersonen auch prächtig mit den 3 jungen verstanden die leider gestohlen wurden.
Sodeli, ich hoffe ich konnte Euch nun einiges erklären...ich habe nicht erwartet mit solchen "Vorwürfen/Fragen" konfrontiert zu werden, denn das war nicht mein Anliegen..wir sind eine sehr tierliebe Familie, habe noch einen Golden Retriever und 3 Maine Coon Katzen...das Wohl der Tiere liegt uns am Herzen...statt lauter Fragen hätte ich gerne praktische Tipps gehabt..aber ev. war meine erste Info nicht spezifisch genug...
Ich versuche noch Fotos hochzuladen, mal sehen ob ich das kann.
Herzliche Grüsse
Coni
mortirolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 21:39   #5
mortirolo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2016
Ort: Seeland
Beiträge: 4
Standard

Anbei 2 Fotos...könnt Ihr die öffnen?
Liebe Grüsse
Coni
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg meeris2.jpg (38,7 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Meeris1.jpg (84,3 KB, 17x aufgerufen)
mortirolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 07:19   #6
OhLaLa
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von OhLaLa
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Liechtenstein
Beiträge: 583
Standard

Hallo Coni

Ich kann verstehen, dass du dich von den ganzen Fragen etwas erschlagen fühlst. Aber für mich ist es wichtig, dass diese Fragen erstmal geklärt sind, denn sonst helfe ich mit Ratschlägen, wie man zu unkastrierten Böcken am besten Weibchen dazusetzt, ggf. dabei, einer ausufernden Vermehrung Tür und Tor zu öffnen. Es kommt leider häufiger vor, dass aus 1x Babies wollen plötzlich gaaanz viele Meeris werden und es dann eben auch zu unnötigen Risiken für Muttertiere und Babies kommt durch Unwissenheit der Halter. Die Vermehrungsfreudigkeit und frühe Geschlechtsreife der Säuli wird oft unterschätzt.

Um nochmal zu deiner Ausgangsfrage zu kommen: Der Frieden unter Jungs kann leider bei Integration von Weibchen ganz schnell vorbei sein. Deine Jungs sind keine Gemischtgruppen gewöhnt. Das Risiko, dass sie alle Drei Besitzansprüche an die Weibchen stellen, ist sehr gross. Das gibt Streit!

Sind die Buben in einer altersgemischten Gruppe gross geworden mit mind. einem erwachsenen Tier, oder waren alle Tiere in dem Rudel in etwa gleich jung?

Zur Zuchteignung: ich habe ehrlich gesagt einfach Bedenken, ob die Buben überhaupt zuchtgeeignet sind. Hast du denn einen Abstammungsnachweis der Tiere? Kannst du 100% ausschliessen, dass da z.B. Schimmeltiere bei den Vorfahren darunter waren? Jedes Tier mit weiss könnte ein Schimmel sein. Dazu macht es mich stutzig, dass eine Zucht unkastrierte Böcke abgibt. Seriöse Zuchten geben ausschliesslich kastrierte Buben ab.

Eure Haltungsbedingungen scheinen optimal! Der Platz, den ihr für die Tiere habt, ist toll! Ideale Voraussetzungen für eine Gruppenerweiterung.

Habt ihr eine seriöse Zucht in der Nähe? Für mich war es damals sehr hilfreich, Züchtern einen Besuch abzustatten und zu schauen, wie sie z.B. die Böcke unterbringen und wie sie die Verpaarungen planen. Im persönlichen Gespräch kann man auch alle evtl. auftretenden Fragen klären, Lösungen suchen usw. Auch ist es gut, wenn man während der ganzen Zeit der Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht jemanden hat, der einem bei Fragen zur Verfügung steht.

Falls du mal einen Ausflug Richtung Rheintal machst, bist du herzlich eingeladen, auf einen Kaffee und "Meeri-Plausch" vorbeizukommen. Wenn alle Bedingungen (Vorwissen, geeignete Tiere) vorhanden sind, kann ich auch gerne Tipps geben, wie ihr das Projekt Meeribabies am besten angehen könnt. Aber eben, für mich ist in erster Linie wichtig zu sondieren, ob die Voraussetzungen vorhanden sind, damit das Ganze mit mögl. wenig Risiko für zukünftige Mütter und Babies von statten geht. Ansonsten würde ich ganz klar davon abraten und lieber das Rudel mit weiteren (kastrierten) Buben aufstocken.
__________________
Liebe Grüsse
Jennifer

OhLaLa ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu OhLaLa für den nützlichen Beitrag:
Purzel (15.03.2016), Rebecca (16.03.2016)
Alt 15.03.2016, 07:49   #7
Mira
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Mira
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort: 9014 St. Gallen
Beiträge: 1.618
Standard

Zitat:
Zitat von mortirolo Beitrag anzeigen
Ich weiss haargenau woher die Meersäuli kommen :-), sie sind
von der Schule meiner Tochter. Diese hatten eine grössere Gruppe
an Meersäuli (6 Stk), welche letzten Frühling aufgezogen wurde...leider
haben nicht alle betreuuenden Kinder gleich gut zu den Meeris geschaut und
es gab ab und an Wechsel (einmal kam ene Katze und holte eines, ein anderes Mal wurde eines krank und es wurde zu spät gemerkt in der Schule). .. Kurz vor Weihnachten wurden dann von den 6 Meersäuli die jüngsten 3 gestohlen..es fehlte wohl noch jemandem ein Weihnachtsgeschenk...wir waren schon lange zuhause am Gehege bauen und der betreuende Lehrer wusste das. 2 der Meersäuli waren von einer Zucht einer der Mitarbeiterinnen der Schule, das 3te von einer Kollegin von ihr...diese drei sind übrig geblieben und der Lehrer hat die Gruppe dann aufgrund der 3 gestohlenen Meersäuli geschlossen und mich gefragt, ob ich diese übernehmen würde.

Wie alt waren die Kinder dieser Schulklasse? Ich weiss von meinen Kindern, dass in der Primarschule immer wieder mal Tiere vorübergehend gehalten wurden - aber nie für eine lange Zeit. Mit Meerschweinchen und über mehrere Monate würde ich dies niemals machen. Wie du selber schreibst, wurden die Tiere teilweise nicht gut betreut. Dies zu gewährleisten, wäre allerdings Sache des Lehrers gewesen - ich hoffe, er wiederholt dieses "Eperiment" nicht mehr!

Dass zwei der Meerschweinchen von einer Züchterin stammen, heisst noch nicht, dass sie auch zuchttauglich sind.



Zitat:
Zitat von mortirolo Beitrag anzeigen
Ich würde übrigens das Böckli, wenn es einmal gedeckt hat, danach ebenfalls kastrieren...ich möchte vor allem die Vergesellschaftung so machen, dass es möglichst keinen Stress für die Meeris gibt.

...die 3 unkastrierten Böckli verstehen sich prächtig und haben sich nach Auskunft der Lehrpersonen auch prächtig mit den 3 jungen verstanden die leider gestohlen wurden.
Sodeli, ich hoffe ich konnte Euch nun einiges erklären...ich habe nicht erwartet mit solchen "Vorwürfen/Fragen" konfrontiert zu werden, denn das war nicht mein Anliegen..wir sind eine sehr tierliebe Familie, habe noch einen Golden Retriever und 3 Maine Coon Katzen...das Wohl der Tiere liegt uns am Herzen...statt lauter Fragen hätte ich gerne praktische Tipps gehabt..aber ev. war meine erste Info nicht spezifisch genug...

Eine Vergesellschaftung ohne Stress kann dir niemand garantieren. Wenn sich die drei Pelzmänner so gut verstehen, würde ich diese Harmonie nicht aufs Spiel setzen. Wenn du Weibchen in eine eingeschworene Männergruppe setzen würdest (davon nach deinem Vorhaben 1 unkastrierter Bock), würde dies mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Frieden zerstören, um es mal vorsichtig auszudrücken. Es könnte auch zu heftigen Kämpfen, Bissverletzungen, Milben usw. kommen. Wirklich keine gute Idee, auch wenn du das nicht hören möchtest.

Wie schon oben geschrieben: Ihr könntet zwei Gruppen machen (Bubengruppe plus Haremsgruppe), Platz scheint ja genügend vorhanden zu sein.

Dieser Rat hat nichts mit "Vorwürfen" zu tun, wie du schreibst, und ich glaube euch gerne, dass ihr eine tierliebende Familie seid. Ihr habt Hund und Katzen und seit kurzer Zeit Meerschweinchen. Viele von uns hier halten seit vielen Jahren oder Jahrzehnten Schweinchen und was wir dir hier schreiben, hat mit Erfahrung zu tun und ist gewiss nicht böse gemeint.

Ich denke, mit eurem Gehege, das ihr ja noch ausbauen möchtet, könntet ihr ein ganz tolles Schweinchenheim schaffen, auch für mehrere Tiere.
__________________

Liebe Grüsse
Claudia
Mira ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mira für den nützlichen Beitrag:
Purzel (15.03.2016), Rebecca (16.03.2016)
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gruppe vergrössern, unkastriert, weibchen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.