Meerschweinchenplattform

Zurück   Meerschweinchenplattform > Meerschweinchen > Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2012, 19:14   #1
Brigitte
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 24.02.2010
Ort: 8050 Zürich
Beiträge: 105
Frage Haarkleid – Unterwolle

Hallo zusammen

Ich habe eine Frage. Eines meiner Meerschweinchen haart momentan enorm. Mit einem Kamm habe ich vorhin sehr viele Haare heraus gekämmt. Auf einem Haufen hatte ich dann viel Unterwolle zusammen. Dieses Meerschweinchen hat ein sehr dichtes Haarkleid. Ich weiss nicht, aber ich denke, dass sich das Meeri besser fühlt, wenn es zwischendurch gekämmt wird und diese Unterwolle weg ist. Wie ist das eigentlich ? Soll man in einer solchen haarigen Phase das Meerschweinchen vermehrt kämmen oder soll man es einfach so lassen. Meine Meerschweinchen leben in Innenhaltung.

Vielen Dank für Tipps.

Beste Grüsse
Brigitte
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 21:49   #2
Zäferli
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Zäferli
 
Registriert seit: 04.02.2012
Ort: 6030 Ebikon
Beiträge: 259
Standard

Liebe Brigitte,

Ich bin hier sicher nicht die absolute Meeri-Kennerin, weil aber bisher noch niemand auf deine Frage geantwortet hat, sage ich dir mal, was so mein Gefühl ist (und aus meiner Erfahrung mit meinen Hunden): Ich würde sagen, dass es auch einem Meeri gut tut, wenn die lose Unterwolle bei den warmen Temperaturen entfernt wird. Zumindest, solange das Meeri durch das häufige Kämmen nicht zu sehr gestresst wird. Sonst würde ich es eher lassen.

Liebe Grüsse

Annemarie
__________________
Annemarie und die Meeri-Boygroup
Zäferli ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Zäferli für den nützlichen Beitrag:
Brigitte (06.08.2012)
Alt 06.08.2012, 06:17   #3
Priska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 629
Standard

Aber Meeris haben doch gar keine Unterwolle?!?

Was meistens lose raus kommt, sind die sog. Grannenhaare - das sind alte, matte, abgestorbene Haare, die sind aber optisch eher länger als die andern, und borstiger, überhaupt nicht "fein und wollig"...

Gruss
Priska
__________________
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 09:19   #4
Brigitte
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 24.02.2010
Ort: 8050 Zürich
Beiträge: 105
Standard

Hallo Priska

Ich habe nicht gewusst, dass man diese Haare "Grannenhaare" nennt. Vielen Dank für den Hinweis. Schon wieder etwas gelernt.

Gruss Brigitte
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 09:19   #5
Müntschi
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Müntschi
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 497
Standard

Meerschweinchen haben eigentlich nicht wirklich Unterwolle und machen auch keinen Fellwechsel durch wie viele andere Tiere.

Aber wenn sie etwas dran gewöhnt sind, macht es ihnen meist auch nicht so viel aus, wenn man sie mal bürstet. Wie Annemarie schon schreibt, kann man das machen, wie Meerschweinchen möchte. Wenn es gewohnt ist, dass ihr es auch mal haltet ist es bestimmt auch nicht sehr gestresst wenn man es auch mal sanft bürstet. Aber absolut nötig ist es auch nicht.
__________________
Liebe Grüsse

Eve

Müntschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 09:49   #6
Franziska
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Franziska
 
Registriert seit: 12.11.2009
Ort: Riehen/BS
Beiträge: 3.232
Standard

Hoi Brigitte,

was ist das denn für ein Meeri, das so haart? Ein "normales" Kurzhaarsäuli? Oder ist es ein langhaariges Tier?
__________________
Liebe Grüsse, Franziska
Franziska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 11:53   #7
Locke
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Locke
 
Registriert seit: 30.01.2010
Ort: Kölliken
Beiträge: 425
Standard

Also ich habe meine Peruaner, Lunkis, Alpakas oder sonstige Lannghaare nie gebürstet. Wenns am Hinterteil mal einen Knäuel gibt, wird er bei mir abgeschnitten, fertig.

Sie haben trotzdem immer sehr gepflegt ausgesehen (Kommentar meiner Tä ) Ich habe mal probiert einen Alpaka zu bürsten. Seither lasse ich es lieber, denn er hat es gehasst wie die Pest und das Gerupfe hat selbst mir noch wehgetan.

Und wenn es dann mal am Hinterteil ganz krass war, besonders bei den Weissen/Hellen, habe ich ihnen bei heissem Wetter mal kurz das Hinterteil gebadet.
__________________
Gruess
Jeannette

**Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein** (Simone de Beauvoir)
Locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 14:11   #8
Müntschi
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Müntschi
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 497
Standard

Zitat:
Ich habe mal probiert einen Alpaka zu bürsten.
Lockentiere sollte man definitiv nicht bürsten. Das ist sehr schmerzhaft für sie. Bei den Lockentieren zupfe ich nur ab und an mit den Händen Streu oder Heuhälmli aus den Haaren und fahre mit den Fingern leicht durchs Haar. Wenns Knoten gibt, zupfe ich diese mit den Fingern sanft auseinander. Wenns halt doch mal ein grösseres Knüppeli hat, wird es einfach rausgeschnitten.

Auch Angoras werden bei mir nicht gebürstet. Diese erhalten bei mir einfach ab und an einen Haarschnitt. Durch die vielen Wirbel ist es teilweise sehr schwierig, nicht an den Haaren zu ziehen, selbst wenn man ganz sorgfältig Kämmt.

Meine Perus hingegen sind sich an die Bürste gewohnt und wissen auch schon dass es danach ein Guteli gibt. Das gehört bei uns einfach zum Tüv wie das Wäägen.
__________________
Liebe Grüsse

Eve

Müntschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 15:28   #9
Brigitte
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 24.02.2010
Ort: 8050 Zürich
Beiträge: 105
Standard

Es handelt sich um ein Kurzhaarmeersäuli ("Quirrli", Foto siehe:
http://www.meerschweinchenplattform....ead.php?t=1349

Sie hat ein sehr dichtes Haarkleid und im Moment haart sie einfach stark. Es stresst sie übrigens nicht, wenn ich sie ab und zu etwas kämme, denn sie frisst dabei und verhält sich ganz normal.

Gruss Brigitte
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 17:36   #10
Merle85
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2013
Beiträge: 23
Standard

Perfekt das man hier grad das Thema anspricht

Ich hab ja mal ein foto gepostet das Nancy als kleines Meeri zeigt
Da war so noch schön kurzhaarig...
Jetzt sieht sie aus wie ein explodiertes Kissen..
Sogar der Tierarzt hat gefragt wo da vorne und hinten ist..
Darum frag ich mich ob es sinnvoll ist ihr die Haare zu schneiden oder
doch lieber lang zu lassen. Jetzt da es immerwieder heiss ist, mach ich mir sorgen um meine kleinen.
Merle85 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.